Sookee über Antisemitismus im Rap und Verschwörungs­theorien

Das JFDA hat sich mit der Rapperin Sookee​ über Antisemitismus im Rap und die Verbindung zu Verschwörungstheorien unterhalten.

Tacheles: Das JFDA lädt zum Gespräch – und blickt so über den Tellerrand der eigenen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit hinaus. Ob Künstler, Wissenschaftlerin, oder Aktivistin – wir wollen ihre Perspektiven kennen lernen. Was sind die spezifischen Problemlagen in den einzelnen zivilgesellschaftlichen Sphären? Wie werden sie verarbeitet?

Mehr Sookee und noch mehr Tacheles!

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

WhatsApp
Telegram

Mehr zu

Antisemitismus

Antisemitismus - Was ist das eigentlich? Unter diesem Tag findet ihr alles zu seiner Definition, seinen Erscheinungsformen und sonstige Facts.

Mach mal keine Judenaktion!

Im Rahmen eines Interview-Workshops des Projekts BeJachad des JFDA e.V. erarbeiteten Jugendliche, die teilweise auch Antisemitismus an ihrer Schule erfahren haben ein Interview mit Prof. Dr. Julia Bernstein zu ihrer […]

Weiterlesen →
Gefördert vom bundesministerium-logo.png
im Rahmen des Bundesprogramms bundesprogramm-logo.png
und gefördert von senatsverwaltung-logo.png
im Rahmen des Landesprogramms landesprogramm-logo.png