GGH auf dem JuKo 2018

Das JFDA beim BfDT Jugendkongress 2018

So verseucht unsere Ozeane mit Müll sind,

ist das Netz voller Hass.

Das Niveau ist weit unter den Meeresspiegel gesunken

in dem man sich selbst

nicht mehr in die Augen schauen kann…“

So oder so ähnlich oder ganz anders klangen die zum Thema Hatespeech und Antisemitismus selbst geschriebenen Texte von Jugendlichen beim Poetry Slam Workshop des Jüdischen Forums auf dem Jugendkongress des Bündnisses für Demokratie und Toleranz (BfDT) gestern in Berlin.  Unter Anleitung einer der besten Slam Poeten Deutschlands, Dalibor Marković, lernten aus dem ganzen Land angereiste Jugendliche wie man die eigene Meinung von einzelnen Wörtern über Elfchen bis hin zu eigenen Texten ganz einfach verschriftlichen kann.

Mit den Textbausteinen konnten die Workshopteilnehmenden ausprobieren, wie man beispielsweise auf Hasskommentare konstruktiv reagieren kann oder das Bauchgefühl
in Spoken-Word, Rap, Lyrik oder Kurzgeschichten transformiert.

Am Ende des Tages wurde noch die Performance einstudiert, die von den Teilnehmenden auf dem Abschlussplenum auf der großen Bühne im bcc Berlin Congress Center vor 420 Jugendlichen aus allen Bundesländern präsentiert wurde.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

WhatsApp
Telegram

Mehr zu

Events

Wer sich für positive Debatten und gegen Antisemitismus stark machen will, kann bei unseren Medienprojekten mitmachen. Von Slam Poetry über Rap bis Breakdance. (Fast) alles ist möglich.

#JedesWir

Eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft Juden und Christen des Kirchentages sowie des Instituts Kirche und Judentum rief im Rahmen der evangelischen Kirchentage 2019 in Dortmund zum Engagement gegen Antisemitismus in Kirche […]

Weiterlesen →
Gefördert vom bundesministerium-logo.png
im Rahmen des Bundesprogramms bundesprogramm-logo.png
und gefördert von senatsverwaltung-logo.png
im Rahmen des Landesprogramms landesprogramm-logo.png